Geschichte

Unser Skiclub wurde am 29. April 1977 in den Klosterbräustuben Oberelchingen gegründet.

Die Gründungsmitglieder waren Hubert Wild, Gisela Gröner, Rudolf Fröhle, Eduard Dirr, Josef Frey, Roland Flitsch,
Karl Sichelschmidt, Martina Sichelschmidt, Ernst Ehlers, Ulrich Schrem, Hans Hochsteiner, Hermann Quintenz, Veronika Hiller, Rudolf Schneider, Hilde Quintenz, Anton Schneider, Reinhold Dehm, Karl Zeller, Horst Gröner, Michael Mäser, Klaus Jaumann, Ulrike Oppold, Heinz Voist, Veronika Schmid, Heinz Plebst, Renate Plebst, Walter Quintenz, Karl Babinetz, Martin Gugelfuß, Josef Fetzer, Hans-Günter Schmid, Edmund Dehm, Alexander Babinetz, Inge Gulde und Richard Fetzer.








Die Vorstände bis heute:

1977 - 1981:
1. Vorstand: Hubert Wild
2. Vorstand: Gisa Gröner

1981 - 1984:
1. Vorstand: Wolfgang Behr
2. Vorstand: Gisa Gröner

1984 - 1989:
1. Vorstand: Rudolf Fröhle
2. Vorstand: Rudolf Rösch

1989 - 1995:
1. Vorstand: Rudolf Fröhle
2. Vorstand: Eduard Dirr

1995 - 1999:
1. Vorstand: Jürgen Dirr
2. Vorstand: Eduard Dirr

1999 - 2013:
1. Vorstand: Jürgen Dirr
2. Vorstand: Reinhold Wanner

2013 - 2017:
1. Vorstand: Hermann Schwarzenbach
2. Vorstand: Reinhold Wanner

2017 - heute:
1. Vorstand: Hermann Schwarzenbach
2. Vorstand: Karl Behrend




Hier eine kleine Chronik über die Jahre:


1976/77 Die Idee einen Skiclub zu gründen stammt aus einer Vereinbarung für eine gemeinsame Skitour zwischen
Hubert Wild, Ulli Schrem und Karl Sichelschmidt. Eine entsprechend große Teilnehmerzahl in einer Vorversammlung führte dann
zur Einberufung der Gründungsversammlung, die am 29. April 1977 im Bräuhaus Oberelchingen stattfand.

1978 gab es zum 1. Mal eine Clubmeisterschaft in Schettereck. Ein Riesentorlauf mit 2 Durchläufen,
anschließend Siegerehrung mit Pokalen. Diese Clubmeisterschaft wurde bis 1996 mehrmals mit jeweils
30-40 Teilnehmern durchgeführt. In diesem Jahr wurde sogar eine Loipenanlage auf der Alb mit
Teeausschank diskutiert.

1987 gab es von Mai-Oktober einen Lauftreff und von Oktober-Februar eine Skigymnastik. In diesem
Jahr wurde unser Club ins Vereinsregister als "Skiclub Oberelchingen" eingetragen. Der Verein ist
Mitglied des Bayerischen Landes- und Sportverbandes.

Ab 1995 gingen einige Skiclub-Mitglieder jedes Jahr für 3 Tage auf die Lahrer-Hütte im Pitztal.

1997 feiert der Verein sein 20-jähriges Jubiläum. Am 15. März fand eine für Mitglieder kostenlose
Jubiläumsausfahrt statt.

1998 war leider der letzte Aufenthalt auf der Lahrer Hütte, da diese dann verkauft wurde.

Im Jahr 2000 hat unser Verein exakt 200 Mitglieder.

2001: Eine neue Hütte ist gefunden. Im schönen Toggenburger Land, direkt hinter dem Säntis, in der Schweiz.
Bis 2010 fahren wir jedes Jahr auf diese perfekt ausgestattete Hütte mit bis zu 30 Personen und genießen die
Skigebiete Chäserrugg und Wildhaus.

2002 feiert der Verein sein 25-jähriges Jubiläum am 12. Juli vor der Brühlhalle mit Sektempfang,
gutem Essen und gemütlichem Beisammensein.

2003 fahren wir erstmals im Sommer auf unsere Hütte im Toggenburger Tal und verbringen ein schönes
Wanderwochenende. Bei der JHV wurden Jürgen Dirr und Reinhold Wanner als 1. bzw. 2. Vorstand bestätigt. Hermann Schwarzenbach
übernimmt das Amt des Kassierers von Thomas Frieß.

2004 erstellen wir unsere Internetseite. In diesem Jahr bieten wir auch in Zusammenarbeit mit dem
Skiclub Nersingen Skikurse für Kinder an.

2007 feiert unser Verein sein 30-jähriges Jubiläum. Wir organisieren eine Fahrt mit der
Sauschwänzlebahn, gemütlichem Mittagessen, Weiterfahrt zum Rheinfall nach Schaffhausen und
Schifffahrt nach Stein am Rhein. In diesem Jahr bieten wir zum ersten Mal Nordic-Walking-Kurse an, welche aufgrund
reger Nachfrage zwei weitere Jahre stattfanden.
Als neues Ziel und 3. Skiausfahrt der Saison, fährt der SCO ab diesem Jahr jeden März ins Paznauntal nach Ischgl mit
anschließendem Après Ski. Die Ischgl-Ausfahrten werden bis 2013 jährlich angeboten.

2008 dürfen auch unsere Jugendlichen noch einen Jubiläumsausflug machen. Es geht in schwindelnde
Höhen in den Klettergarten nach Wallenhausen.

2009: Wanderung durch den Hirschbachtobel auf den Hindelanger Hausberg (Hirschberg). Aber wie
gesagt, auch die Jahre vorher gab es Wanderungen , z. B. durch den Eistobel bei Isny (1999),
Edelsberg bei Nesselwang (2002), Laichinger Tiefenhöhle + Wanderung nach Suppingen (2004)
mit 35 Personen.

2010: Das Highlight in diesem Jahr war eine Raftingtour auf dem wilden Inn bei Pfunds/Tirol.
Im Januar letztmaliger Aufenthalt in der Toggenburger Hütte.

2011: Zum ersten Mal verbringt der SCO einen Skiurlaub in Kiens/Pustertal im Hotel Leitgamhof.
Als Skigebiete wurden dabei der Kronplatz bei Bruneck und die berühmte Sellaronda bei Corvara ausgesucht.
Der nun schon traditionelle Jahresausflug ging dieses jahr an den Chiemsee, mit Bootsfahrt und Besichtigung Schloss Herrenchiemsee.

2012: Nach 3 erfolgreichen Skiausfahrten und dem Aufenthalt am Kronplatz, ließen wir uns im Herbst von H. Bitterle
im Segway fahren unterrichten und machten eine schöne Tour ins Elchinger Ried.

2013: Die Skiausfahrten führten uns dieses Jahr erneut nach Leermoos, an den Kronplatz und letztmalig nach Ischgl.
Bei der JHV wurde Jürgen Dirr nach 18 Jahren als Vorstand durch Hermann Schwarzenbach abgelöst. Das Amt des Kassierers
übernimmt Dirk Keller. Der diesjährige Ausflug führte uns nach Heidelberg mit anschließender Weinverkostung im Weingut Stein in Weinsberg.

2014: Neben den Skiausfahrten nach Leermoos und an den Kronplatz, fuhren wir erstmalig ins Montafoner Silvretta Skigebiet
mit Après Ski. Zum Jahresausflug ging es ins Kloster Ettal mit Besichtigung der Brauerei und Likör Distellerie sowie anschließender Bierprobe.
Zusätzlich unternahmen wir eine kleine Bergtour am Kolbensattel in den Oberammergauer Bergen und anschließender Talabfahrt mit der Rodelbahn.

2015: Jahresausflug nach Würzburg mit Führungen in der Altstadt und Residenz. Ausklang auf einem Weingut in Sommerhausen mit Vesper
und einer Weinprobe. Aufgrund mangelndem Interesse findet letztmalig der Skiflohmarkt statt. Skiausfahrten nach Leermoos, Kronplatz, Montafon.

2016: Der Ausflug führt uns an den Skywalk nach Wangen im Allgäu, zur Brennerei Prinz in Hörbranz und an den Bodensee nach Meersburg
in das Restaurant Gutsschenke mit bester Aussicht auf den See. Skiausfahrten nach Leermoos, Kronplatz, Montafon.

2017: Der Skiclub feiert 40-jähriges Jubiläum.
Im Rahmen von unserem jährlichen Grillfest, feiern wir mit alten Freunden und Gründungsmitgliedern unser 40-jähriges Jubiläum.
Unser jährlicher Sommerausflug führte uns nach Stuttgart, mit einer geführten Steffelestour und einem Besuch auf dem Fernsehturm. Abschließend
Einkehr zur Weinprobe in Strümpfelbach/Remstal. Skiausfahrten nach Leermoos und an den Kronplatz.

2018: Skiausfahrten führten uns wieder nach Lermoos, ins Montafon und an den Kronplatz (diesmal Hotel Waldhof / Perca).
Wöchentlich fand die Fit&Fun Gymnastik in der Schulturnhalle statt. Aufgrund des schönen, heißen und langen Sommers konnten wir sehr viele
Radtouren anstelle der Hallengymnastik machen.
Weitere Aktivitäten waren unsere 1. Mai Wanderung, Grillfest am KV Haus, Ausflug zum Bodensee mit Schifffahrt und Feuerwerk zum Konstanzer
Seenachtsfest, im Herbst Entenessen im Zahn und im Dezember die Weihnachtsfeier in den Bräustuben.

Ab dem Jahr 2005 hat sich im Sommer eine Fahrradgruppe zusammengefunden, die auf den Sommer verteilt mehrerer Touren zwischen 30 und 60km rund um
Elchingen abradelt. Unser Trainings-Highlight: 3mal haben wir es geschafft und sind an einem Tag an den Bodensee geradelt (145km) und abends ging es
mit dem Zug zurück. Sogar unser Gründungsmitglied Rudolf Fröhle hat die Strecke mit über 70 Jahren problemlos gemeistert.
Die Fahrradgruppe wird bis heute an warmen Tagen im Sommer als Alternative für unsere Fit&Fun Gymnastik angeboten.

Jährliche Veranstaltungen sind unser Grillfest im Sommer, welches seit Jahren vor oder im KV Haus stattfindet. Die Getränke und ein
gutes Steak werden dabei immer vom Verein gespendet. Zusätzlich wird jedes Jahr am 1. Mai eine Wanderung mit unterschiedlichen Zielen angeboten sowie im Herbst ein Entenessen.